Peter Opala

Facharzt für Allgemeinmedizin - Naturheilverfahren - Homöopathie - Präventive Medizin

Naturheilkundliche Darmsanierungen: 

Seit 25 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit "naturheilkundlicher Darmsanierung". Dies ist mir, da ich mit regulativen therapeutischen Methoden ( z.Bsp. Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin, bioidentische Hormontherapie, Orthomolekulare Medizin, ... ) arbeite, ein sehr wichtiges Anliegen.


Der Grund hierfür ist leicht erzählt. Es gilt der sehr alte medizinisch - naturheilkundliche Grundsatz, dass nur mit  einem gesunden Darm eine sanfte, natürliche und nachhaltige regulative Medizin möglich ist.


Zu  einem "gesunden Darm" gehört aus meiner Sicht eine ausgeglichene Besiedlung mit Darmkeimen. Naturheilkundlich wird dies "gesunde Darmflora" genannt. Von den ca. 3000 bekannten Bakterien, die uns als Menschen "besiedeln" können, leben ungefähr - je nach Mensch verschieden - ca. 120 bis 160 Darmkeime mit uns . Sie haben dabei - aus naturheilkundlicher Sicht - sehr wichtige Aufgaben für unser "Wohlbefinden". So "arbeiten" sie für UNS zum Beispiel als "Vorverdauer" und - ganz wichtig - sie formen, "modulieren" unser Immunsystem.


"Darmdysbiosen" - also "Fehlbesiedlungen" mit einem "Überhandnehmen" an für uns krankheitfördernden Darmkeimen, haben aus naturheilkundlicher Sicht gesundheitliche "Konsequensen". Aus der Sicht des naturheilkundlichen Therapeuten können zum Beispiel  viele Hauterkrankungen ( so z.Bsp. Endogenes Ekzem, Psoriasis, ...) nicht ausreichend "regulativ" behandelt werden, wenn keine "gesunde" Darmkeim - Besiedlung vorhanden ist. Ferner sind - ebenfalls aus naturheilkundlicher Sicht - verschiedene "allergische Erkrankungen" ( wie Nahrungsmittelunverträglichleiten- und Allergien, Heuschnupfen, ... ) nur "nachhaltig" mit regulativer Medizin behandelbar, wenn vorher eine naturheilkundliche "Darmsanierung" vorgenommen wurde.


Seit kurzer Zeit weiss ich erst (immerhin nach 25 Jahren naturheilkundlicher Beschäftigung mit dem Darm...), dass es auch "Dickmachende" und "Schlankerwerdende" Darmbakterien gibt. In meine "Gewichtsabnahme-Bemühungen" habe ich diese für mich sehr spannenden Erkenntnisse bereit integriert.


Die Feststellung, ob Ihre "Darmflora" aus naturheilkundlicher Sicht "gesund" ist ,erfolgt durch eine Untersuchung einer Stuhlprobe in einem modernen Labor. Aus dem "Bild" Ihrer Darmkeimbesiedlung entwickele ich dann mit Ihnen gemeinsam  therapeutische "Ideen" für eine "gesunde" Darmkeimbesiedlung, die oftmals überraschend einfach im Alltag zu realisieren sind.